Home
Studiengang
Aufnahmeprüfung
Aktuelle Studenten
Konzertmitschnitte
Stundenplan
Dozent
Gasthörer
Anton Bruckner Uni Linz
Schloss Weinberg
Kontakt
Hinweis/Impressum
 

Aufnahmeprüfung

 

Ort und Termin der nächsten Aufnahmeprüfung zum Schwerpunktfach Panflöte :

...wird demnächst bekanntgegeben !


Allgemeine Informationen :

Die Anforderungen an die Prüflinge sind an den Schwierigkeitsgrad der Aufnahmeprüfung zum Schwerpunktfach im Rahmen des Bachelor-Studienganges angelehnt. In der Regel sollten vier Werke unterschiedlicher Stilrichtungen ( Epochen ) komplett, oder je nach Länge und Schwierigkeit Satzweise vorbereitet und vorgetragen werden, wobei eine Originalkomposition für Panflöte immer besonders willkommen ist.
Selbstverständlich ist es von Vorteil, wenn der Prüfling zum Vortrag einen Begleiter, meistens Klavier oder Gitarre mitbringt.

Um eine Vorstellung zu erlangen, was in etwa erwartet wird, hier eine kleine Auswahl verschiedener Werke, welche teils bei den letzten Aufnahmeprüfungen vorgetragen wurden. Die mit * gekennzeichneten Werke sind Originalkompositionen für Panflöte :

J.S.Bach : Siciliano, aus der Sonate Nr.2, Es-Dur für Flöte, BWV 1031

B.Bartók : "Aus Gyergyó", drei Sätze für Blockflöte und Klavier

A.Cellier : "Migration" für Panflöte und Klavier *

C.Debussy : "Das Mädchen mit dem Flachshaar", Bearbeitung der Originalfassung für Klavier

C.Debussy : "The little Shepherd", Bearbeitung der Originalfassung für Klavier

A.Dvorák : Humoreske

G.Fauré : Berceuse Op.16

G.Fauré : Sicilienne Op.78

H.Genzmer : Sonate für Panflöte solo, zweiter Satz *

G.F.Händel : Sonate G-Dur für Flöte

W. Hofmann : Psalm ohne Worte *

B.Marcello : Sonate G-Dur für Flöte

E.Morricone : Cockey's Song *

W.A.Mozart : Andante für Flöte KV 315

M.Reger : Romanze für Flöte und Klavier

E.Satie : Gymnopédie Nr. 1,2,3

S.Steinhardt . Suite für Panflöte und Klavier *

N.J.Schneider : "Willst eine Welt du schaun" *

Die Aufnahmebedingungen der theoretischen Aufnahmeprüfung zum Bachelor-Studium entnehmen Sie bitte den Seiten der Anton Bruckner Universität Linz.